19 Sep 2013

Qualitätssiegel „Gewohnt gut – fit für die Zukunft“ geht im September dank ViciOne an die ProPotsdam GmbH

Jörn-Michael Westphal, Geschäftsführer der ProPotsdam GmbH: „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir nun schon zum zweiten Mal mit der Auszeichnung ‚Gewohnt gut‘ bedacht wurden. Die Rückmeldungen zur Musterwohnung sind durchweg positiv, viele baulichen Maßnahmen werden bereits umgesetzt.“

Ausgezeichnet wird eine Zwei-Zimmer Musterwohnung in einem achtgeschossigen Plattenbau. Die Wohnung wurde barrierefrei umgebaut, zudem kommt das Home Smart System „ViciOne“ zum Einsatz.

05 Apr 2013

Verband der sächsischen Wohnungsgenossenschaften erhält dank ViciOne den Hans-Sauer-Preis 2012

Hans Sauer Preis 2012: VSWG siegt mit dem Konzept „AlterLeben – ‚Die Mitalternde Wohnung’“ in München

22 Jan 2013

Die I-S-T GmbH verwendet ViciOne zu Ansteuerung seiner Jalousien auf der Fachmesse BAU2013

Auf der Fachmesse BAU2013 (vom 14.01.2013 - 18.01.2013) in München setzt die Firma Integrierte Sonnenschutz Technologie Produktions GmbH zur Ansteuerung seiner Jalousien auf ViciOne. Auf dem Messestand konnte das Fachpublikum alle ausgestellten Jalousien der I-S-T GmbH entweder per iPad oder großem Touch-Panel ansteuern und sich somit vom hervorragenden Zusammenspiel zwischen ViciOne und den Produkten der I-S-T GmbH überzeugen.

Während der sehr erfolgreichen Messewoche konnte mit ca. 150 Einzelgesprächen am Messestand ein sehr großes Interesse an ViciOne selbst und an den Produkten der I-S-T GmbH verzeichnet werden.

Nun gilt es für die Mannschaft der I-S-T GmbH alle Informationen aus den Gesprächen der Messewoche zu bearbeiten.

16 Mai 2012

Musterwohnung - Heute die Technik von morgen

Am 11. Mai 2012 hat die GEWOBA Am Kiewitt ihre neue Musterwohnung eröffnet.

Energieeffizienz, Barrierefreiheit und modernste technische Entwicklungen – all das koppelt die neue Musterwohnung der GEWOBA Auf dem Kiewitt 35. Sie wurde heute im Beisein von Oberbürgermeister Jann Jakobs, dem Geschäftsführer der ProPotsdam, Jörn-Michael Westphal, und der Geschäftsführerin der GEWOBA, Christiane Kleemann, eröffnet.

Eine zukunftsorientierte Innovation in der neuen Musterwohnung ist das Home Smart System „ViciOne“. Das System verbindet und vereinheitlicht alle Geräte und Systeme im Haus durch eine zentrale Steuerung über ein Touchscreen, Tablet-PC oder Smartphone. Mit dem Touchscreen an der Küchenwand lässt sich beispielsweise ganz automatisch eine bedarfsgerechte Raumtemperatur regulieren oder ein gewähltes Lichtszenario in Abhängigkeit der Raumnutzung wählen. Dies spart Energie und Kosten.

Es bietet die Möglichkeit diverse Verbrauchswerte anzuzeigen. So ist hier der Stromverbrauch abzulesen. In jedem Zimmer sind zudem Sensoren vorhanden, so dass auf dem Bildschirm für jeden Raum Luftqualität, Helligkeit, Luftfeuchtigkeit, Raumtemperatur und Taupunkt angezeigt werden. Mittels des Computers lässt sich zudem das Licht ein- und ausschalten sowie dimmen und auch Steckdosen können aktiviert und deaktiviert werden.

02 Mai 2012

Goodbye, Stromrechnung!

Hannover. Etwa um fünf Prozent pro Jahr steigen die Energiepreise für Verbraucher im langjährigen Mittel. Das heißt, rund alle zehn Jahre verdoppeln sich die Preise, und in der typischen 40-jährigen Nutzungsdauer eines Einfamilienhauses verzehnfachen sich die jährlichen Energiekosten. Das hessische Umweltministerium geht in einer Beispielrechnung von gut 150000 Euro Heizkosten für ein Einfamilienhaus über 25 Jahre aus. Schon mit heutiger Technik kann man sich von dieser Entwicklung aber abkoppeln, die Energie selbst erzeugen und bis zum Bedarf speichern.

Warmwasserspeicher: Warmwassertanks mit 7000 bis 10000 Litern können genug Wärme speichern, um ein gut gedämmtes Haus über den Winter zu beheizen. Nur an besonders kalten Tagen muss zusätzlich geheizt werden. Etwa zwei Kubikmeter Holz reichen für ein Jahr. Der Speicher hat samt Isolierung einen Durchmesser von gut zwei Metern und ragt zwei Stockwerke hoch. Er wird mit einem Kran in der Rohbauphase direkt auf die Fundamentplatte gestellt. Geschlossene Kreisläufe sorgen dafür, dass kein Sauerstoff in den Speicher eindringt und Korrosion vermieden wird. Die Wärme an Heizung und Frischwasser wird mit Wärmetauschern abgegeben. Die Solartechnik inklusive Speichertank kostet etwa 30000 Euro, sagt Diplom-Ingenieur Michael Oppermann, Technischer Leiter bei der Lehrter Helma Eigenheimbau AG.

24 Apr 2012

E-Mobil mit innovativem Bedienkonzept der ACX GmbH

Hannover und Jena - Das Jenaer Unternehmen Innovative Mobility Automobile GmbH stellt auf der Hannover Messe das überarbeitete Design für das elektrische Einpersonen-Fahrzeug „Colibri“ vor. Entwickelt wird der innovative Elektro-Einsitzer zusammen mit sechs mittelständischen Industrie- und Forschungspartnern. Das Fahrzeugdesign ist das Ergebnis zahlreicher Studien, Materialforschungen und Sicherheitstests. Präsentiert wird das Modell erstmals vom 23. bis 27. April auf der Hannover Messe 2012 am Stand der Bundesregierung beim Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Seit dem Projektstart im September 2011 haben die Konsortialpartner im Modellversuch zahlreiche wissenschaftliche Studien gemacht. Auf dieser Basis wurden ein Ergonomiekonzept und das optimierte Design entwickelt. Pünktlich zur Hannover Messe erwartet die Besucher ein realitätsgetreues Designmodell des Colibri im Maßstab 1:4. Ziel des zweijährigen Forschungsvorhabens, das vom BMBF gefördert wird, ist der Bau eines zulassungsfähigen Demonstrators bis Anfang 2013.

23 Sep 2011

„Smart Homes“: Neue Steuerung für dimmbares Glas

Dimmbares Sonnenschutzglas lässt sich jetzt auch über ein modernes Touch-Panel steuern – ob für die individuelle Fensterfläche oder gleich die ganze Glasfassade. So wird der Licht- und Energieeintrag für jeden Winkel des Gebäudes noch intuitiver regelbar.

ACX GmbH | Impressum